Allgemeinerkrankungen Gebrechlichkeit

Gebrechlichkeit
Allgemeinerkrankungen

Gebrechlichkeit geht als Kombination verschiedener Organ- und Funktionsstörungen im Alterungsprozes mit einem erhöhten Behinderungs-, Hospitalisierungs- und Sterberisiko einher. Gebrechlichkeit ist charakterisiert durch den Verlust an Selbständigkeit und Autonomie. Die Widerstandsfähigkeit gegen Stressfaktoren ist verringert:

Stressfaktoren können sein:

  • Erkrankungen (z.B. Lungenentzündung oder Harnwegsinfekte)
  • Knochenbrüche wie der Schenkelhalsbruch
  • Krankenhausaufenthalte
  • Belastungen bzw. Veränderungen im häuslichen oder sozialen Umfeld.

Gebrechlichkeit ist nicht gleichzusetzen mit Behinderung oder Multimorbidität.

Entstehung und Progression von FrailtyEntstehung und Progression von Frailty

Symptome

  • Ungewollter Gewichtsverlust z.B. aufgrund von Mangelernährung, Appetitlosigkeit (Anorexie) oder Krankheit (Kachexie)
  • Abnahme der Körperkraft
  • Schnelle Erschöpfung
  • Stark reduzierte Mobilität (z.B. Ganggeschwindigkeit) und Stürze
  • Reduzierte körperliche Aktivität
  • Verlust an Autonomie und Abhängigkeit

Liegen drei oder mehr der genannten Symptome vor und gehen diese mit Erkrankungen wie Bluthochdruck, Schlaganfall oder Diabetes mellitus einher, spricht man vom Frailty-Syndrom.

Gebrechlichkeit bzw. Frailty kann über verschiedene Assessments gemessen werden.

Therapie

  • Behandlung der Erkrankungen
  • Ernährung
  • Krafttraining, Koordinationsübungen
  • Leichter Ausdauersport

Diese Seite wurde zuletzt am 13.04.2023 geändert.

Was gibt es noch zu wissen?
Weitere Themen

Feedback

Wir freuen uns über konstruktives Feedback, Anmerkungen oder Anregungen zum Projekt.
Nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular.

Suchen …